Sie möchten wissen wie Ihr Unternehmen in den einzelnen Kategorien abgeschnitten hat? Dann loggen Sie sich hier bitte ein:


Technik & Service

Suchen und Finden

Jeder kennt sie, jeder nutzt sie: Fast jede Recherche im Internet führt über die große Suchmaschine aus Kalifornien. Geben potentielle Bewerber gleichzeitig den Unternehmensnamen und den Begriff Karriere in das Suchfeld ein, erwarten sie ein Ergebnis auf den ersten Plätzen. Tatsächlich haben 95 % der von untersuchten Unternehmen an dieser Stelle ihre Hausaufgaben vorbildlich erledigt! In fast allen Fällen gibt es ein Ergebnis auf Platz 1 der Treffer. Ein zeitgemäßer Wert!

Was allerdings in Zeiten schneller Internetverbindungen noch massiv ausbaufähig ist: die Ladezeit bei mobiler Suche. Wer einen Suchtreffer auf Platz 1 gefunden hat, muss viel zu oft noch zu lange warten, bis sich die Karriere-Website auf dem Display lädt. 85 % aller untersuchten Websites müssen ihre mobile Ladezeit noch verkürzen. Der mobilen Ladezeit sollten Unternehmen höchste Aufmerksamkeit schenken, denn Google belohnt schnelle Websites und mobile optimierte Webseiten. Langsam ladende Seiten verschwinden in der Trefferliste weit hinten!

Best Practices

  • Human Resources Benchmark 2018 Fresenius

    Kurze Ladezeit, schnelle Information: Die Fresenius SE lässt niemanden warten. Das schont auch das Datenvolumen mobil surfender Bewerber.

Den Bewerbern entgegenkommen

Bewerbungen auf Papier, die per Post an den Wunscharbeitgeber gesendet werden, sind im Grunde ausgestorben. Großes Potential dagegen hat die One-Click-Bewerbung. Damit ist es denkbar einfach, sich zu bewerben: Bewerber übertragen die Daten aus ihrem Profil in einem Business-Netzwerk wie LinkedIn oder XING mit nur einem Click in das Bewerberformular des Unternehmens. Die One-Click-Bewerbung ist allerdings eher noch die Ausnahme von der Regel: lediglich 8 % der von uns analysierten Karrierebereiche bieten diese Funktion an. Der Wert zeigt, wie schwierig es ist, den unglaublich schnellen Wandel der digitalen Welt auf Websites zu bringen.

Gibt es die Möglichkeit einer One-Click-Bewerbung?

Info-Chart

  • One-Click-Bewerbung

Best Practices

  • Human Resources Benchmark 2018 ABB

    Beim Technologieunternehmen ABB können Bewerber sich schnell und einfach mit einem Klick über LinkedIn anmelden und bewerben.

Service

Ist die Bewerbung schließlich fertig erstellt und erfolgreich abgesendet, beginnt oftmals eine längere Wartezeit. Klar, die Personalabteilung braucht auch Zeit, um Bewerbungen sorgfältig zu sichten und eine Auswahl geeigneter Kandidaten vorzunehmen. Wer sich im Karrierebereich der Website einloggen will um den aktuelle Bearbeitungsstatus der eigenen Bewerbung zu sehen, hat oftmals Glück: drei Viertel aller Unternehmen bieten diesen Service an!

Fazit

Anhand der Ergebnisse des HR-Benchmarks 2018 wird deutlich, dass Unternehmen die Wichtigkeit einer soliden Reputation als guter Arbeitgeber erkannt haben. Der Großteil der analysierten Karriere-Websites legt Wert auf Angaben zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie und stellt Mitarbeiter als Testimonials vor.

Dabei betrachten die Unternehmen allerdings in erster Linie nur sich selbst: Bewerbungsprozesse und die damit zusammenhängenden Kommunikationsabläufe werden fast ausschließlich unter den Bedingungen der HR-Prozesse praktiziert und berücksichtigen kaum die Bedürfnisse der Bewerber. Diesen Zuständen könnte mit einfachen technischen Erweiterungen Abhilfe geschaffen werden. Scheinbar scheuen sich die HR-Abteilungen der Unternehmen davor, traditionelle Strukturen mit technischen Neuerungen wie Chats, Kennenlernvideos oder One-Click-Bewerbungen aufzubrechen.

Zahlreiche technische und inhaltliche Aspekte sind praxiserprobt und lassen sich leicht umsetzen. Offensichtlich ist die Not noch nicht groß genug oder es mangelt den HR-Abteilungen an Budget und Ressourcen, um Bewerber auf der Karriere-Website umfassend zu bedienen und Bewerbungsprozesse einfacher zu managen. Mit ihren Karriere-Websites werden zahlreiche Unternehmen den Prämissen unserer schnellen digitalen Welt vielfach nicht gerecht. Dabei ließen sich viele Baustellen vergleichsweise schnell und einfach schließen – ganz im Sinne erfolgreicher Personalarbeit der Unternehmen.

Ihr persönlicher HR Benchmark

Neben den hier beschriebenen Aspekten und Kriterien gibt es noch zahlreiche weitere, die einen digitalen Karriere-Auftritt auszeichnen. Sie möchten wissen, wie Ihre digitale HR-Kommunikation von Experten bewertet wird und an welchen Stellen Optimierungspotential besteht? Gerne erstellt NetFederation eine individuelle Analyse Ihrer Karriere-Website inklusive Handlungsempfehlungen für Sie. Kontaktieren Sie uns einfach.

Auch interessant

Es wurde kein Alt-Text gesetzt (MID: 1585).

HR 2018 – back to business?

Bewerber einfach ansprechen und passendes Personal finden? Nicht ganz trivial und eine echte Herausforderung für den Personaler in 2018: Digitale Entwicklungen im Personalwesen.

Es wurde kein Alt-Text gesetzt (MID: 1585).

Erfolgsprinzip WIR

NetFed konzipiert und entwickelt einzigartige Karriereplattform für gemeinsamen Auftritt der DZ BANK Gruppe

Es wurde kein Alt-Text gesetzt (MID: 1585).

Let's talk about HR

„Insgesamt möchte ich ein Credo für mehr Mut in HR aussprechen“ – Senior HR Manager Sebastian Sellinat von der Aareal Bank über Personas, Chatbots und HR-Abteilungen als Brückenbauer.

Mehr zu unserem Corporate Benchmark sowie exklusive Einblicke in interessante Praxisbeispiele erhalten Sie auf unserer regelmäßig stattfindenden Veranstaltung.